EB-Logo Internationaler Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach-Budapest

Die Interessengemeinschaft EB

Die „Interessengemeinschaft EB“ lädt alle Wanderer, die den EB-Wanderweg komplett abgelaufen haben, einmal im Jahr zu einem Treffen ein.
Dabei handelt es sich um keinen „eingetragenen Verein“, sondern um einen Freundeskreis, dem der EB-Weg wandernd ans Herz gewachsen ist. Es gibt also auch keine Mitgliedsbeiträge. Die Kosten der Treffen trägt jeder selbst.

Bisherige Treffen

Stempel für 15. Treff der EB-Wanderer in Klingenthal
Datum Ort Teilnehmer Gäste
03.-04.12.1988 Inselsberg (Waltershäuser Hütte) 8 1
02.-03.12.1989 Taltitz (Jugendherberge) 12 4
24.-25.11.1990 Greifensteine (Wanderhütte "BSG Numerik") 10 4
29.11.-01.12.1991 Inselsberg (Waltershäuser Hütte) 11 3
27.-29.11.1992 Cursdorf (Skihütte des CFK) 12 1
26.-28.11.1993 Ruhla (Schanzenbaude) 14 2
18.-20.11.1994 Saalthal-Alter (Campingplatz) 16 2
17.-19.11.1995 Brand (Bergsteigerhütte "Hans Rosel") 13 1
15.-17.11.1996 Seiffen (Pension Reichel) 17 2
21.-23.11.1997 Inselsberg (Jugendherberge) 19 2
20.-22.11.1998 Marienberg-Gelobtland (Tourismuszentrum Rätzteich) 21 1
19.-21.11.1999 Hörschel 18 5
24.-26.11.2000 Dörfel 24 5
23.-25.11.2001 Oberhof (Naturfreundehaus "Am Rennsteig") 19 3
22.-24.11.2002 Klingenthal (Jugendherberge Aschberg) 21 7
21.-23.11.2003 Schwarzburg (Jugendherberge) 21 4
19.-21.11.2004 Bad Schandau (Jugendherberge Ostrau) 14 5
11.-13.11.2005 Thal (Wanderherberge Rennsteig) 22 6
10.-12.11.2006 Mezní Louka (Hotel "Mezní Louka") 17 3
09.-11.11.2007 Plauen (Jugendherberge "Alte Feuerwache") 27 12
07.-09.11.2008 Eisenach (Jugendherberge "Artur Becker") 27 11
06.-08.11.2009 Neuhermsdorf (SWF-Sporthotel) 21 13
12.-14.11.2010 Siegmundsburg/Thüringen 31 16
11.-13.11.2011 Schmücke (Gasthof) 28 13
09.-11.11.2012 Grünheide (Waldpark/KIEZ) 30 13
08.-10.11.2013 Crispendorf (Ferienland) 29 14
07.-09.11.2014 Warmbad (Jugendherberge) 20 11
13.-15.11.2015 Neustadt am Rennsteig (Bibelheim) 23 13
11.-13.11.2016 Hřensko (Hotel "Labe") 21 15
03.-05.11.2017 Bad Blankenburg (Herberge "Zum Greifenstein") 13 10
09.-11.11.2018 Schneeberg (KiEZ "Am Filzteich") 30 13
15.-17.11.2019      

zum Anfang

Fotos vom 17. Treffen im November 2004

Torte für den 17. Treff der EB-Wanderer in Ostrau Traditionelle Torte

Stempel für 17. Treff der EB-Wanderer in Ostrau
EB-Veteranen am Lichtenhainer Wasserfall EB-Veteranen am Lichtenhainer Wasserfall
  Fotos: Bert Winkler

Foto vom 18. Treffen im November 2005

EB-Veteranen am Waldhaus Auerhahn EB-Veteranen am Waldhaus Auerhahn

Stempel für 18. Treff der EB-Wanderer in Thal
  Foto: Frank Schlinzig

Fotos vom 19. Treffen im November 2006

EB-Veteranen am Hotel Mezní louka EB-Veteranen am Hotel Mezní louka in Hřensko Stempel für 19. Treff der EB-Wanderer in Hřensko

Zwei Torten und das EB-Ehrenbanner Zwei Torten und das EB-Ehrenbanner
  Fotos: André Carlowitz

Fotos vom 20. Treffen im November 2007

Jugendherberge Plauen Jugendherberge "Alte Feuerwache" in Plauen
Stempel für 20. Treff der EB-Wanderer in Plauen

Enthüllung des EB-Kontrollpunkt-Schildes an der Jugendherberge Plauen Enthüllung des EB-Kontrollpunkt-Schildes an der Jugendherberge Plauen & Stempel für neuen Kontrollpunkt
Stempel für neuen Kontrollpunkt in der Jugendherberge Plauen
  Fotos: André Carlowitz

Foto vom 22. Treffen im November 2009

Wandersocken mit EB-Logo Wandersocken mit EB-Logo
  Foto: Bert Winkler

zum Anfang

Kontaktadresse

Hans-Peter Paschold
Koselstein 1
07343 Wurzbach

Mobil 0171-2401234
E-Mail: Mailadresse

(Das EB-Wanderheft und die EB-Abzeichen sind über die „Interessengemeinschaft EB“ bzw. über diese Anschrift nicht erhältlich.)

zum Anfang

Liste der EB-Wanderer

Folgende Wanderer haben den EB-Weg komplett abgelaufen (Abschlussjahr in Klammern, sofern bekannt):
  • Wolfgang Buchenau, Erfurt-Bischleben (1985)
  • Rolf Damm, Jena (1986)
  • Karl Heinz Pfeifer, Werdau (1986) †
  • Rolf Körber, Tabarz (1986) †
  • Karl Schröder, Blumenhagen (1986) †
  • Hans-Jürgen Keil, Chemnitz (1987)
  • Karl-Heinz Geyer, Saalburg-Ebersdorf (1987)
  • Uwe Friedel, Tanna (1987)
  • Manfred Brisgen, Eisenach (1988) †
  • Edith Brisgen, Eisenach (1988)
  • Siegfried Hieke, Ruhla (1988) †
  • Bernd Zier, Ruhla (1988)
  • Wolfgang Friedrich, Berlin (1989 oder früher)
  • Gerd Krämer, Hartmannsdorf (1989)
  • Ingrid Krämer, Hartmannsdorf (1989)
  • Uwe Hegewald, Rechenberg-Bienenmühle / München (1989)
  • Marian Richter, Rechenberg-Bienenmühle (1989)
  • Heinz Hoffmann, Berlin (1989)
  • Kurt Hoffmann, Rotenburg (1989) †
  • Magda Ganz, Dresden (1989) †
  • Heike Kurz, Großlehna / Bautzen (1989)
  • Margit Heidler, Großlehna (1989)
  • Rolf Schwenke, Wilthen (1989) †
  • Tilmann Schwenke, Wilthen (1989)
  • Jochen Rößner, Chemnitz (1989) †
  • Dieter Kappe, Welsleben (1989)
  • Rosita Kappe, Welsleben (1989)
  • Fritz Peterka, Langenzernsdorf [Österreich] (1990)
  • Liane Rückebeil, Rudolstadt (1990)
  • Werner Rückebeil, Rudolstadt (1990)
  • Katja Sedlmair, Berlin (1991)
  • Karla H. (früher Sedlmair), Brieselang (1991)
  • Rosemarie Sedlmair, Falkensee (1991)
  • Günter Schär (1992)
  • Ruth Schär (1992)
  • Siegfried Gerhardt, Plauen (1992) †
  • Hartwig Linderkamp, München (1992) †
  • Elvira Kelm, Suhl (1995)
  • Helga Engemann, Ziegra-Knobelsdorf (1995)
  • Klaus Engemann, Ziegra-Knobelsdorf (1995)
  • Hans-Peter Paschold, Wurzbach (1995)
  • Matthias Krämer, Saalfeld (1995)
  • Gerlind Wilhelm, Heidelberg (1995)
  • Gunter Wilhelm, Heidelberg (1995)
  • György Krnacs, Mogyoroska [Ungarn] (1997 oder früher) †
  • Harry Frauenberger, Bad Königshofen (1999 oder früher)
  • Roland Born, Plauen (1999)
  • Rolf-Jürgen Grimm, Reichenbach (1999) †
  • Hartmut Büttner, Plauen (1999)
  • Uwe Kögler, Reichenbach (1999) †
  • Kurt Dolch, Berlin (2000)
  • Wulf Regeler, Berlin (2000)
  • Rita Perlitz, Rauen (2001)
  • Günter Perlitz, Rauen (2001)
  • André Carlowitz, Lugau (2002)
  • Bert Winkler, Wilkau-Haßlau (2005)
  • Jutta Schmidt, Schwalmstadt-Treysa (2005)
  • Harald Schmidt, Schwalmstadt-Treysa (2005)
  • Peter Kaul, Felsberg (2005) †
  • Wolfgang Pankalla, Weyhe-Ahausen (2006)
  • Franziska Harrell, Forchheim-Reuth (2006)
  • Frank Janke, Großbeeren (2007)
  • Eberhard Polaszek, Springen / Frauensee (2008)
  • Dieter Biladt, Leondingen [Österreich] (2009)
  • Andreas Eick, Radebeul (2010)
  • Hans-Jürgen Eick, Halle (2010)
  • Martin Simon, Mettingen (2011)
  • Franziska Gleisberg, Berlin-Friedrichshagen (2011)
  • Gottfried Gleisberg, Berlin-Friedrichshagen (2011)
  • Ulf Holzmüller, Berlin (2012)
  • Dirk Svoboda, Marienberg (2012)
  • Susan Svoboda, Marienberg (2012)
  • Wolfgang Warmuth, Erfurt (2013)
  • Peter Bruske, Erfurt (2013)
  • Peter Vitzthum, Jena (2013)
  • Heike Winzer, Berlin (2013)
  • Anke Westphal, Rostock (2015)
  • Jens Westphal, Rostock (2015)
  • Peter Vitzthum, Jena (2016) - zum 2. Mal!
  • Ulli Noske, Erfurt (2017)
  • Annegret Unger, Erfurt (2017)
  • Jana Wessendorf, Erfurt (2017)
  • Christa Brexendorff, Reddeber (2017)
  • Christiane Meyer, München (2017)
Dies sind natürlich nur die Wanderer, die der „Interessengemeinschaft EB“ bekannt sind. Darüber hinaus kann es noch weitere geben, die den Weg in voller Länge erwandert haben.
Ernst Barlach - Fries der Lauschenden - Der Wanderer
Ernst Barlach "Der Wanderer "
(Fries der Lauschenden)

 

EB-Wimpel
"EB-Pappe":
Standarte mit den Unterschriften
aller bekannten EB-Bezwinger

Folgende Wanderer (von den oben bereits genannten) haben den EB-Weg zusammenhängend hintereinander abgelaufen:

Als älteste und jüngste Wanderer, die den EB abgeschlossen haben, sind bekannt:

Ein Wanderer hat den EB doppelt abgelaufen, einmal von Budapest nach Eisenach - und einmal von Eisenach nach Budapest:

Bestätigung für EB­Abzeichen Zu Zeiten des Kulturbundes erfolgte übrigens eine Zählung aller Personen, die die Bedingungen für mindestens ein EB-Abzeichen erfüllt hatten. Der Erhalt des Abzeichens wurde im EB-Wanderbuch bestätigt und mit der entsprechenden Nummer versehen.
Im EB-Wanderbuch von Rolf Damm (siehe Beispiel links) steht die 156. Also waren vermutlich bis zum 31.03.1987 an insgesamt 156 Wanderer EB-Abzeichen verliehen worden.
Im EB-Wanderbuch von Fritz Peterka wurde am 01.12.1990 die Nummer 516 vermerkt. Demnach waren vermutlich bis zum Dezember 1990 an insgesamt 516 Wanderer EB-Abzeichen verliehen worden.

Der Unterschied zur oben angeführten Zählung erklärt sich daraus, dass vom Kulturbund auch diejenigen Wanderer mitgezählt wurden, die nur die erste Stufe des Abzeichens erhalten hatten (für 300 Kilometer oder 10 Kontrollpunkte).

zum Anfang

zur EB-Hauptseite